stimme.de: «Fairer Schlagabtausch beim Wahlforum Neckar-Zaber»

stimme.de vom 27.09.2017

„Wahlkreis Neckar-Zaber Die Kandidaten positionieren sich beim Thema Soziale Gerechtigkeit klar. Unterschiede beim Familienbild werden ebenso deutlich. Auf Widerspruch stoßen AfD-Aussagen zur Kriminalitätsentwicklung nach der Flüchtlingskrise.“

Von Christian Gleichauf

Marc Jongen dazu: Nachgetragen sei hier auch noch ein Bericht der HEILBRONNER STIMME von meiner Wahlkampf-Podiumsdiskussion in Neckarwestheim, die von allen am kontroversesten verlief. Jongen hatte zuvor schon die SPD aufs Korn genommen, als er erklärte: „Wer eine Grenzöffnungspolitik betreibt, wie die SPD das tut, braucht von sozialer Gerechtigkeit nicht mehr sprechen“.

Weiterlesen →

swp.de: «AfD besonders stark im Spatzennest»

swp.de vom 26.09.2017

„Viele Ausreißer gab es nicht in Sachsenheim – doch eine AfD-Hochburg innerhalb der Stadt. Die lag erneut im Wahllokal Kindergarten Spatzennest in Großsachsenheim. Hier kam die AfD auf 20,07 Prozent der Stimmen. Direktkandidat Marc Jongen holte 20,56 Prozent und landete vor SPD-Kandidat Thomas Utz (17,75). Bei der Landtagswahl 2016 hatte die Partei dort sogar 27,91 Prozent erreicht.“

Von Mathias Schmid

Marc Jongen dazu: Fraktionssitzungsmarathon-bedingt verspätet: KLEINE WAHLNACHLESE, unten im VIDEO von JF-TV am Rande der Berliner Wahlparty am 24.9., hier im INTERVIEW für die MARBACHER ZEITUNG: marbacher-zeitung.de
Zum Wahlergebnis in meinem Wahlkreis Neckar-Zaber hier die BIETIGHEIMER ZEITUNG: swp.de Hier die STUTTGARTER ZEITUNG: stuttgarter-zeitung.de Hier die HEILBRONNER STIMME (mit INTERAKTIVER GRAFIK zum Wahlkreis): stimme.de Und hier die SÜDWESTPRESSE mit Einzelergebnissen aus den Wahlbezirken: swp.de „AfD besonders stark im Spatzennest“: swp.de

Weiterlesen →

swp.de: «Stadtteil Buch ist Hochburg – für AfD und SPD»

swp.de vom 26.09.2017

„Wie im gesamten Wahlkreis Neckar-Zaber musste die CDU auch in Bietigheim-Bissingen kräftig Federn lassen. Bei den Zweitstimmen erzielte sie 30,8 Prozent, gegenüber der Bundestagswahl 2013 (44,2 Prozent) ist das ein Minus von 13,4 Prozentpunkten. Damit ist der Verlust der Christdemokraten an Enz und Metter größer als im Durchschnitt des Wahlkreises Neckar-Zaber, wo er 12,3 Prozenpunkte beträgt.“

Von Uwe Mollenkopf

Marc Jongen dazu: Fraktionssitzungsmarathon-bedingt verspätet: KLEINE WAHLNACHLESE, unten im VIDEO von JF-TV am Rande der Berliner Wahlparty am 24.9., hier im INTERVIEW für die MARBACHER ZEITUNG: marbacher-zeitung.de
Zum Wahlergebnis in meinem Wahlkreis Neckar-Zaber hier die BIETIGHEIMER ZEITUNG: swp.de Hier die STUTTGARTER ZEITUNG: stuttgarter-zeitung.de Hier die HEILBRONNER STIMME (mit INTERAKTIVER GRAFIK zum Wahlkreis): stimme.de Und hier die SÜDWESTPRESSE mit Einzelergebnissen aus den Wahlbezirken: swp.de „AfD besonders stark im Spatzennest“: swp.de

Weiterlesen →

marbacher-zeitung.de: «Ich will kein Hinterbänkler sein»

marbacher-zeitung.de vom 26.09.2017

„Marbach/Bottwartal – Marc Jongen hat den Einzug in den Bundestag geschafft. Am Morgen nach dem Erfolg seiner Partei ist er in Berlin ein gefragter Mann. Zwischen Fraktionssitzungen, Wohnungssuche und Presseterminen zieht er ein erstes Fazit.“

Von Karin Götz

Marc Jongen dazu: Fraktionssitzungsmarathon-bedingt verspätet: KLEINE WAHLNACHLESE, unten im VIDEO von JF-TV am Rande der Berliner Wahlparty am 24.9., hier im INTERVIEW für die MARBACHER ZEITUNG: marbacher-zeitung.de
Zum Wahlergebnis in meinem Wahlkreis Neckar-Zaber hier die BIETIGHEIMER ZEITUNG: swp.de Hier die STUTTGARTER ZEITUNG: stuttgarter-zeitung.de Hier die HEILBRONNER STIMME (mit INTERAKTIVER GRAFIK zum Wahlkreis): stimme.de Und hier die SÜDWESTPRESSE mit Einzelergebnissen aus den Wahlbezirken: swp.de „AfD besonders stark im Spatzennest“: swp.de

Weiterlesen →

swp.de: «Utz ist enttäuscht, Jongen verteidigt Gauland»

swp.de vom 25.09.2017

„Am Wahlabend war die Gefühlslage bei den Kandidaten für den Wahlkreis Neckar-Zaber, die im Gegensatz zu Eberhard Gienger (siehe Seiten 9 und 10) nicht das Direktmandat holten, fast eins zu eins auf ihre Zufriedenheit mit dem Bundesergebnis ihrer Parteien übertragbar. So zeigte sich SPD-Kandidat Thomas Utz in Murr „enttäuscht“ vom Bundesergebnis, das während des Wahlabends meistens zwischen 20 und 21 Prozent rangierte. „Ich bin sehr froh, dass der Parteivorstand sofort erklärt hat, dass dei SPD für die eine weitere Auflage der Großen Koalition nicht zur Verfügung steht“, sagte Utz gegen 20.30 Uhr nach dem zweiten Bierchen. „Der Gang in die Opposition ist die logische Konsequenz.“ Er selbst habe immer wieder betont, dass er kein Freund der Großen Koalition sei, weil die großen Volksparteien sich deutlich unterscheiden müssten.“

Von Martin Tröster

Marc Jongen dazu: Fraktionssitzungsmarathon-bedingt verspätet: KLEINE WAHLNACHLESE, unten im VIDEO von JF-TV am Rande der Berliner Wahlparty am 24.9., hier im INTERVIEW für die MARBACHER ZEITUNG: marbacher-zeitung.de
Zum Wahlergebnis in meinem Wahlkreis Neckar-Zaber hier die BIETIGHEIMER ZEITUNG: swp.de Hier die STUTTGARTER ZEITUNG: stuttgarter-zeitung.de Hier die HEILBRONNER STIMME (mit INTERAKTIVER GRAFIK zum Wahlkreis): stimme.de Und hier die SÜDWESTPRESSE mit Einzelergebnissen aus den Wahlbezirken: swp.de „AfD besonders stark im Spatzennest“: swp.de

Weiterlesen →

Diese Webseite verwendet Cookies, um die einwandfreie Funktion der Seite zu gewährleisten, Social Media-Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren.