Focus über Mitglieder der AfD-Bundestagsfraktion mit Migrationshintergrund

Bild: dpa
„Prozentual gesehen sitzen in der neuen AfD-Bundestagsfraktion mehr Menschen mit Migrationshintergrund als bei FDP und Union. Dass die allermeisten davon stark rechte Tendenzen haben, zeigt einmal mehr, wie sonderbar diese Partei ist.“
Das sollte Anlass sein, werte FOCUS Online Redaktion und werte Mainstream-Presse, sich einmal etwas genauer mit Personen und Programm dieser „sonderbaren Partei“ namens #AfD zu beschäftigen, um Vorurteile abzubauen. Wir haben viele Mitglieder
„mit Migrationshintergrund“, die weit bessere Patrioten sind als etwa die Bio- und Ökodeutschen von den Grünen. Wer wirklich integriert ist und zu Deutschland steht, was soll der mit Parteien anfangen, die sich für ihr Deutschsein schämen und nur den Ausverkauf des eigenen Landes betreiben…?
Ich bin froh und stolz, erneut der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag anzugehören, und freue mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen (und den alten) Kollegen. Gemeinsam werden wir der #ampel oder Schwampel ordentlich einheizen!
Dem neu gewählten Fraktionsvorstand mit Alice Weidel und Tino Chrupalla an der Spitze sowie dem Ehrenvorsitzenden Alexander Gauland gratuliere ich herzlich zur Wahl und wünsche ihm eine glückliche Hand!

Diskussion mit den Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Neckar-Zaber im Stimme-Wahlforum

Foto: Andreas Veigel
Die Kandidaten zur #Bundestagswahl aus dem Wahlkreis Neckar-Zaber haben im Wahlforum der Heilbronner Stimme am Montagabend über die Klimakrise, Wohnen und Digitalisierung diskutiert.
„Wenn wir die gesteckten Ziele ehrlich erreichen wollen, müssen wir den Anspruch haben, dass das nächste Auto klimaneutral ist“, erklärt Thomas Utz (SPD). Dafür müsse man auch die Hersteller unterstützen. Die sieht Marc Jongen in Scharen nach China abwandern, wenn der „Vernichtungsfeldzug“ von CDU und SPD weiter beschritten werde. #AfD #Wahlkampf

STREITGESPRÄCH zwischen mir und dem FDP-Kandidaten für den Wahlkreis Neckar-Zaber

STREITGESPRÄCH zwischen mir und dem FDP-Kandidaten für den Wahlkreis Neckar-Zaber (im VIDEO ab Minute 54) vom 16. September im Rahmen des Forums zur #Bundestagswahl der Ludwigsburger Kreiszeitung | www.lkz.de. Machen Sie sich selbst ein Bild. Hier auch noch ein Artikel zu dem Abend:

+++ Pressemitteilung +++ Jongen: Das repressive #coronavirus-Regime der Bundesregierung beruht auf äußerst dubioser Politikberatung

PM 17 September 2021 Drosten

Live-Talk der Ludwigsburger Kreiszeitung

Foto: Holm Wolschendorf

Erkennbar parteiische Berichterstattung in der Ludwigsburger Kreiszeitung über die gestrige Debatte der Kandidaten zur #Bundestagswahl. Kein Wunder, das Blatt tat sich vor kurzem mit einem Diffamierungsartikel gegen mich und meinen Kollegen und Kandidaten im Nachbarwahlkreis, Martin Hess, hervor, und lässt keine Gelegenheit aus, seine Sympathie für Linksgrün zu bekunden. Aber das Video ist bald online, dann kann sich jeder selbst ein Bild von der Diskussion machen. #Wahlkampf #AfD

Bericht der Stuttgart Zeitung: Bundestagskandidat aus Ludwigsburg. Für Zuwanderung in Maßen

Foto: Simon Granville/Simon Granville
Erfreulich sachlicher Bericht über mich als Direktkandidat im Wahlkreis Neckar-Zaber zur #Bundestagswahl in der Stuttgarter Zeitung.
In Deutschland sei ein besorgniserregender Kulturkampf im Gange. „Ein Volk mit einer negativen Identifizierung kann kein positives Selbstbild aufbauen“, ist Jongen überzeugt und sieht darin auch ein Hindernis für Integration. „In den USA ist das anders, da sind die Neubürger stolz dazuzugehören“, sagt er. #AfD #Wahlkampf

Diese Webseite verwendet Cookies, um die einwandfreie Funktion der Seite zu gewährleisten, Social Media-Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren.