Dr. Marc Jongen – SIE BETREIBEN MORALISCHE NÖTIGUNG!

Meine Rede im Deutschen Bundestag am 26. Februar 2021 zum TOP „Aufarbeitung der deutschen Kolonialherrschaft“, zu den Anträgen der Fraktion der AfD „Restitution von Sammlungsgut aus kolonialem Kontext stoppen“ (Drucksache 19/19914), der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN „Zur kulturpolitischen Aufarbeitung unseres kolonialen Erbes“ (Drucksache 19/7735) und „Koloniales Unrecht anerkennen, aufarbeiten und der eigenen Verantwortung international gerecht werden“ (Drucksache 19/24381), der Fraktion der FDP „Kulturpolitische Aufarbeitung des Sammlungsgutes aus kolonialen Kontexten“ (Drucksache 19/8545), der Fraktion DIE LINKE „Koloniales Unrecht in Deutschland umfassend aufarbeiten – Nachkommen einbeziehen“ (Drucksache 19/8961), „Umfassende Aufarbeitung des deutschen Kolonialismus und kolonialrassistischer Nachwirkungen gegenüber Black, Indigenous, People of Color“ (Drucksache 19/20546) sowie „Restitution von Kulturgut aus kolonialen Kontexten gesetzlich regeln“ (Drucksache 19/9340).

Dr. Marc Jongen – FRAUENQUOTEN SIND NICHT „GERECHT“!

Meine Rede im Deutschen Bundestag am 25. Februar 2021 zum TOP „Geschlechtergerechtigkeit in Kultur und Medien“, zu den Anträgen der Fraktionen CDU/CSU und SPD „Geschlechtergerechtigkeit in Kultur und Medien verwirklichen“ (Drucksache 19/26893), der Fraktion DIE LINKE „Kulturarbeit fair, divers und geschlechtergerecht gestalten“ (Drucksache 19/26873) und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN „Eine Quote für die Kunst – Geschlechtergerechtigkeit in Kultur und Medien“ (Drucksache 19/26888).

Diese Webseite verwendet Cookies, um die einwandfreie Funktion der Seite zu gewährleisten, Social Media-Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren.