fnp.de: «Streitgespräch mit AfD abgesagt»

fnp.de vom 13.07.2016

„Das für Sonntag, 17. Juli, angekündigte Streitgespräch mit Prof. i.R. Eike Hennig, politischer Soziologe, und Marc Jongen, stellvertretender Sprecher der AfD Baden-Württemberg, wurde abgesagt.“

Marc Jongen dazu: Anstatt MIT uns wird jetzt ÜBER uns gesprochen! Am Sonntag, dem 17.7.2016 um 11 Uhr sollte im Gallus Theater in Frankfurt a.M. ein Streitgespräch zwischen dem Soziologen Prof. Dr. Eike Hennig und mir unter dem Titel „Was wollen die neuen Rechtsintellektuellen?“ stattfinden. Aufrufe zur Störung der Veranstaltung durch linke Gruppierungen – die damit wohl ihre „Toleranz“ beweisen wollten – führten schließlich zur Absage. Stattdessen ist man jetzt dort unter sich und diskutiert über „Wie umgehen mit den neuen Rechtsintellektuellen?“. (Auf keinen Fall mit ihnen direkt reden, darüber ist man sich ja schonmal einig.) Es sind auch die Gegner der ursprünglichen Veranstaltung eingeladen – so sieht linke „Diskussionskultur“ derzeit aus, es ist ein Trauerspiel… (Wobei sich die Veranstalter redlich bemüht haben – sie konnten ihre „Kettenhunde“ aber nicht im Zaum halten.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!