2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich danke als Musiker der AfD und Herrn Dr Jongen vom ganzen Herzen. Danke , danke das sie diese kriminellen Machenschaften mit Hilfe der korrupten SPD Justiz Boss des (DPMA) aufdecken und kritisieren. So werden wir von Verwertungsgesellschaften betrogen und entmachtet mit Hilfe der SPD und CDU. Die #Verwertungsgesellschaften haben seit 2016 das Recht nach #VGG von #HeikoMaas SPD das Geld 100% umzuverteilen egal wer der Urheber ist oder Künstler war. Die #Abzocke mit #Staatshilfe alles für die Elite.++++ Die Verwertungsgesellschaft GVL betrügt alle Musiker zu 100% die nicht in bestimmten großen Radiosender gesendet werden. Obwohl die Einnahmen 300 Millionen im Jahr davon über 60% außerhalb des Radio Geschäftes.++++ Die GEMA entmachtet . Nur Elite 4000 haben Bestimmungsrecht. Der Rest 66.000 außerordentlichen und angeschlossenen GEMA-Mitgliedern ist nach GEMA Hobbykomponisten und Texter 😉 die dürfen sich nur bei 64 Deligierte beschweren. GEMA Demokratie 🙂 So bleibt die Elite Elite. https://www.gema.de/die-gema/organisation/ ++++ Auch Justizminister kann man für Geld buchen. zB für Vortrag bei den (Eliten) Ordentlichen GEMA Mitgliederversammlung. ex Justizminister Heiko Maas “ Nur Mitglieder (4000) können zu 100% die Gelder umverteilen, egal wer Urheber ist https://www.gesetze-im-internet.de/vgg/__27.html +++++ Hier nochmal der Beweis Gesetz VGG 2016 von #HeikoMass und Co nur Mitglieder dürfen entscheiden. Berechtigte sind bei der GEMA die an und außer Ordentliche 66000 die dürfen Delegierte wählen https://www.gesetze-im-internet.de/vgg/__20.html +++++ Wer noch mehr wissen möchte wie Verwertungsgesellschaften mit Hilfe des Staates (#DPMA) (#Regierung) uns Urheber und Kreative betrügt. Kann bei den Profis nachlesen hier http://www.vginfo.org/ und hier https://www.perlentaucher.de/ptautor/martin-vogel.html

  2. So werden wir Musiker , Komponisten, Texter von der GVL und GEMA betrogen und entmachtet mit Hilfe der käuflichen SPD Justiz die der Boss der Verwertungsgesellschaft Überwachung ist (DPMA) +++++++++++++++
    1. Nur die 5% Elite (4000 ordentliche GEMA Mitglieder) haben Bestimmungsrecht und dürfen bei den Mitgliederversammlungen teilnehmen. Der Rest (66.000 außerordentliche und angeschlossene GEMA-Mitglieder) sind in Wirklichkeit nur Berechtigte. Sind nach GEMA und SPD Hobbykomponisten und Texter 😉 die dürfen sich nur bei 64 Delegierten beschweren. GEMA Demokratie 🙂 https://www.gema.de/die-gema/organisation/

    2. Die Verwertungsgesellschaft GVL betrügt alle Musiker zu 100%, die nicht in bestimmten großen Radiosendern gesendet werden, obwohl die Einnahmen 300 Millionen im Jahr über 60% außerhalb des Radiogeschäftes ist. (Stand 2016)
    https://www.gvl.de/rechteinhaber/kuenstler/verteilung/verteilung-2010/tontraeger-ohne-sendenutzung
    Stand 2019 ohne Sendenutzung – Kein Musiker hat Geld erhalten

    3. Auch Justizminister kann man für Geld buchen. Z.B für einen Vortrag bei den (Eliten) Ordentlichen GEMA Mitgliederversammlung. ex Justizminister Heiko Maas “ Nur Mitglieder (4000) können zu 100% die Gelder umverteilen, egal wer Urheber ist. https://www.gesetze-im-internet.de/vgg/__27.html

    4. Die Lüge von Heiko Maas (ex Justizminister) auch Berechtigte dürfen mitreden und mitentscheiden bei Verwertungsgesellschaften. https://www.bmjv.de/SharedDocs/Reden/DE/2016/01152016_BT_VG-Richtlinien-Umsetzungsgesetz.html Hier was er und die CDU wirklich gemacht haben mit dem VGG Gesetz 2016, was Eliten als einzige Mitglieder bei der GEMA stärkt und den kleinen Urheber entmachtet, weil nur Berechtigter seien darf. https://www.gesetze-im-internet.de/vgg/__20.html.

    SPD vertritt als Überwachung Justiz der Verwertungsgesellschaften ihre eigene Interessen als Radiobesitzer https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_NRW
    und https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Druck-_und_Verlagsgesellschaft zum Nachteil der kleinen sehr vielen Urheber, Musiker und Kreativen(Youtuber). Sie macht auch damit die Glaubwürdigkeit der Justiz zu nichte, die mit eigenem Interesse Gesetze macht und handelt.

    +++Unzählig viele Kreative, Musiker und Urheber werden betrogen und entmachtet durch die Verwertungsgesellschaften(GEMA, GVL…..) Durch Umverteilung an die Eliten mit Hilfe der CDU, SPD, Verlagen, Labels und Öffentlich rechtlichen Rundfunk siehe
    Dagmar Sikorski-Großmann Großansicht

    Geschäftsführerin bei
    Sikorski Musikverlage
    Ehrenpräsidentin bei
    Deutscher Musikverleger-Verband (DMV)
    Geschäftsführerin bei
    Edition Esplanade
    Mitglied des Aufsichtsrates bei
    GEMA

    http://www.mediabiz.de/musik/firmen/people/dagmar-sikorski-grossmann/3773/7278 .
    Das Ziel der Eliten ist es, an sich selber die Millionen und Milliarden umzuverteilen. Das funktioniert mit Umverteilung der vielen gewollten Pauschaleinnahmen nicht bekannter Künstler und Urheber, hin wo die Elite nur gesendet wird – zu den TV und UKW Radiosendern. . da diese namentlich bei der GEMA und GVL erfast sind. Die meisten nicht namentlich erfassen Künstler, Urheber können ja nichts erhalten, da sie ja nicht (zum Vorteil der Eliten) bekannt sind (Discotheken, Fußballstadion, Internet,….). Verwertungsgesellschaften sind zwar verpflichtet gesetzlich fair und gerecht zu vergüten. Aber die Eliten können sich damit durchsetzen, dass die Verwertungsgesellschaften (VGs) wirtschaftlich günstig arbeiten müssen und so ist es dann unwirtschaftlich und zu teuer gerecht an die zu verteilen, die es erschaffen oder geleistet haben. Da nur die Elite das Sagen hat bei den VGs, bleibt das auch so. Gewollt von CDU /SPD. Auch die EU will, dass Verlage in Verwertungsgesellschaften vertreten werden müssen und dort dominieren, obwohl sie nach neuen Gerichtsurteilen gar kein Recht auf Urheber haben (Das zeigt wie viel Macht die Eliten Lobbyisten haben)
    https://www.tagesspiegel.de/kultur/die-gema-und-das-urteil-zum-urheberrecht-alles-recht-den-urhebern/14847158.html
    Die Interessen der Bürger werden nicht vertreten – dass Arbeitsplätze für Musiker, Urheber, Kreative (Youtuber) entstehen und gerecht vergütet wird. Zum Schluss muss der Bürger die Millionen ungerechte Umverteilung bezahlen.
    So kommen weiter nur Leute wie Dagmar S. Großmann an die großen Millionen der GEMA heran. Die Lieder des eigenes Verlages werden mit der GEMA Werkswertung extrem hochgewertet. (Bezahlen muss der Bürger die Millionen). Auch wenn die GEMA behauptet: ,,Das kann ja jeder machen“, ist es sehr schwer durchzuführen Lieder (Werke) hochwerten zu lassen von der GEMA (bitte selber mal ausprobieren). Nur ein kleiner Kreis der vielen Komponisten und Texter kommen in den bestimmten Radiosendern vor und so auch mit hochgewerteten Liedern, die sehr viel Geld bringen für Verlage und deren Künstler. So werden dann die Millionen umverteilt an die Elite. (Feste und Veranstaltungen können die hohen GEMA Zahlungen nicht mehr stemmen)

    +++Die Regierung CDU und besonders die SPD als Radiobesitzer
    https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_NRW mit ihrem Verlag 130 Millionen Umsatz
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Druck-_und_Verlagsgesellschaft
    haben zusammen mit der Elite die Urheber entmachtet und Musiker um ihre Einnahmen betrogen+++(Bei der GEMA hat nur eine 5% Elite Rechte. Bei der GVL wurden vor 2010 alle außländischen Musiker um ihre Leistung betrogen. Seit 2010 alle deutschen Musiker, die nicht im Radio gesendet werden- um ihre Leistung betrogen. Betrügen hat Tradition bei der GVL und ein eingespieltes Team.+++.Die SPD stellt seit langer langer Zeit als Justizminister zusammen mit dem DPMA (Untersteht der SPD) die Überwachung der Verwertungsgesellschaften. Wenn sich Musiker, Urheber, Kreative über das Unrecht der Verwertungsgesellschaften beschweren, wurden diese so gut wie immer abgewiesen zum Vorteil des SPD Verlages der Eliten, und Verlage.++++++++++++++++++++++++++++++ Die Frage ist wie viele Komponisten, Texter können von der GEMA, GVL Leben und in die Rente einzahlen. Die GEMA macht über 1100 Millionen Einnahmen im Jahr im Jahr. Es bekommen gerade mal 4000 regelmäßig über 300 Euro im Monat. Dann ist oder kann man erst echtes Mitglied- Ordentliches GEMA Mitglied sein. . Die GEMA sagt alle 77 000 Mitglieder werden gleich behandelt. Da steckt schon der erste Trick. Die GEMA hat keine 77 000 Mitglieder sondern nur ca 4000.. https://www.gema.de/die-gema/organisation/
    Und nur Mitglieder dürfen zu 100 % bestimmen, wer das Geld bekommt, egal wer es geschaffen oder geleistet hat. Gewollt von CDU, SPD und Grünen, neues VGG Gesetz von Heiko Maas 2016. Die 66 000 an und außerodentlichen GEMA Mitglieder sind in Wirklichkeit keine Mitglieder. Sie dürfen 64 Delegierte wählen und sich bei denen beschweren, die auch nur in geringer Zahl bei den Mitgliederversammlung vorhanden sind. (Leicht auch von der Elite manipulierbar). Das Hält auch die Regierung für demokratisch. Die GEMA und GVL Elite verteilt die Gelder dort hin wo sie so gut wie alleine gesendet wird. Bei den UKW öffentlich rechtlichen, Radio NRW (SPD Teilhaber). Die Verlage, die in der GEMA sehr viel Macht haben, sorgen mit der GEMA Werkswertung, dass die Lieder noch extrem hoch gewertet werden. https://www.gema.de/fileadmin/user_upload/Gema/jahrbuch/17_Wertungsverfahren.pdf
    +++++++ Hier möchte ich aufzeigen wie wir Musiker Künstler von der GVL betrogen werden, die nicht im Radio gesendet werden. Hier das Video von der GVL mit dem falschen Versprechen!!! https://www.youtube.com/watch?v=iSXhcym7UQY

    Warum weisen die Medien, Presse und besonders die öffentlich rechtlichen nicht auf die Benachteiligungen der Musiker, Urheber hin? Grund: Sie und ihre Elitepatner verdienen an dem Betrug und Benachteiligung der Künstler, Urheber und Kreativen (auch Youtubern). Seit 2010 hat kein Musiker Künstler Geld erhalten. Es erhalten nur Musiker Gelder, die in von der GVL bestimmten Radiosendern wie Öffentlich-Rechtliche gesendet werden. Der größte Teil Musiker Künstler (Discofox, Trashmetal,Jazz,Pank, Rock,Techno usw.) werden nicht im Radio gesendet. Sie erhalten so gut wie nichts von der GVL. Für das Jahr 2010 hat die GVL über 150 Millionen Einnahmen gemacht. 2017 über 310 Millionen. Der größte Teil der Musiker, der ja nicht gesendet wird, erhält vielleicht noch ungewiss von der GVL ab 2020 (erst nach 10Jahren) Gelder unter einem kleinen 5 Millionen Topf für das Jahr 2010,2011,2012. https://www.gvl.de/rechteinhaber/kuenstler/verteilung/verteilung-2010/tontraeger-ohne-sendenutzung +++2018 ist noch kein Cent an Musiker Tonträger ohne Sendenutzung ausgezahlt worden.+++ Das Deutsche Patent und Markenamt DPMA und die SPD Justiz hat die Staatsaufsicht über die Verwertungsgesellschaft. Sie sollte uns Musiker eigentlich vor dieser Abzocke schützen. Aber ganz im Gegenteil. Sie befürworten diese Abzocke und segnen sie ab. Der Boss des DPMA war der Justizminister Herr Heiko Maas von der SPD.(Jetzt Barley SPD) Sie sorgen gesetzlich weiterhin dafür, dass wir Musiker,Kreative, Künstler keine Rechte bei den Verwertungsgesellschaften haben.(Mitgliedertrick) So können wir selber nicht für unsere Rechte kämpfen. Hier ein Link über die GVL Einnahmen…dort kann man sehen, dass die Einnahmen ca. 300 Millionen der GVL über 60% außerhalb des Radiogeschäftes ist. Trotzdem bekommen die Einnahmen so gut wie alles die im Radio, TV , FILM gesendet werden…unterstützt und gewollt von unserer Regierung, DPMA und Justizminister Maas. Sie schaffen die Rahmenbedingungen. https://www.gvl.de/gvl/ueber-uns/wirtschaftliche-kennzahlen Die hat dafür gesorgt, dass wir kein Mitsprachrecht bei der GEMA haben. Nur Mitglieder dürfen mitreden. Nur die 5% #Elite ist echtes Mitglied von der #GEMA und darf zu 100% bestimmen was mit dem Geld passiert (950 Millionen ). Berechtigte (Die große Masse) haben keine Rechte, sie dürfen nur Delegierte wählen bei denen sie sich beschweren können. Hier die Versprechen für Musiker und Kreative von der Regierung (Maas SPD), die nicht eingehalten worden sind. Das neue VGG Gesetz von Herrn Maas benachteiligt uns Musiker und Kreative, Urheber weiter Zitat Maas:::: Erstens. Wir stärken die Mitbestimmung. Unser Gesetzentwurf enthält neue Kompetenzen und Verfahren, die dafür sorgen, dass alle Mitglieder und Berechtigten in ihrer Verwertungsgesellschaft mitreden und auch mit entscheiden können. (Das ist schon mal die tragische Lüge von Herrn Heiko Maas. Berechtigte dürfen leider nicht nach seinem VGG Gesetz von 2016 mitentscheiden und mitreden) http://www.bmjv.de/SharedDocs/Reden/DE/2016/01152016_BT_VG-Richtlinien-Umsetzungsgesetz.html So werden wir Komponisten und Texter bei der GEMA entmachtet.++++ Echte Mitglieder bei der GEMA ist nur die Elite. Die große Masse über 90% sind nur an oder außerordentliche Mitglieder. Ohne Rechte! Berechtigte haben keine Rechte bei der GEMA durch das neue VGG Gesetz von Heiko Maas SPD. Nur echte Mitglieder können mitreden und auch mitentscheiden. Es wird von der Regierung und GEMA so dargestellt, dass die vielen Berechtigten(an und außerodentliche Mitglieder) über 60 000 bei der GEMA ja durch 64 Deligierten mitreden und auch mitentscheiden können – dagegen stehen die echten Mitglieder ca 4000. Also echte 4000 Mitglieder und 64 Deligierten, die über 60 000 Berechtigte vertreten(An- und Außerodentliche). Das hält die Regierung für eine Demokratie und gerecht. Schlimm. (Halt SPD und CDU ). Hier was sie später wirklich gemacht haben. Den Mitglieder Trick bei der GEMA. Das BMJV schreibt ….“““““So schließen Musikurheber und Musikverleger in der Regel Verträge, in denen Grundlage der Zusammenarbeit ist, dass ihnen die Erträge aus der Musikverwertung seitens der GEMA so zufließen sollen, wie die Gremien der GEMA dies beschließen“““““……………………. Die Gremien der GEMA sind von den Eliten gewählt worden. Die große Masse hat keine Rechte dank der SPD (Maas) und CDU …Schlimm https://www.bmjv.de/SharedDocs/Artikel/DE/2016/12162016_BT_Urhebervertragsrecht.htmlHier wichtige Ausschnitte vom VGG Gesetz von Maas und Regierung: § 20 Mitwirkung der Berechtigten, die nicht Mitglied sind (1) Die Berechtigten, die nicht Mitglied sind, wählen mindestens alle vier Jahre aus ihrer Mitte Delegierte. https://www.gesetze-im-internet.de/vgg/__20.html Freunde.. hier habt ihr es schwarz auf weiß. Es hat nicht der Rechte, wer Kreativ war oder Urheber ist, sondern ganz die Eliten der GEMA und GVL können entscheiden, was mit dem Geld passiert und wer es bekommt.(Das ist der erlaubte Diebstahl vom Gesetzgeber Maas und Co CDU)..Schlimm. (Verwertungsgesellschaftengesetz – VGG) § 27 Verteilungsplan (1) Die Verwertungsgesellschaft stellt feste Regeln auf, die ein willkürliches Vorgehen bei der Verteilung der Einnahmen aus den Rechten ausschließen (Verteilungsplan). (2) Nimmt die Verwertungsgesellschaft Rechte für mehrere Rechtsinhaber gemeinsam wahr, kann sie im Verteilungsplan regeln, dass die Einnahmen aus der Wahrnehmung dieser Rechte unabhängig davon, wer die Rechte eingebracht hat, nach festen Anteilen verteilt werden. https://www.gesetze-im-internet.de/vgg/__27.html Hier auch wieder der Beweis, dass nur Mitglieder (Bei der GEMA ist das nur die Elite) mitbestimmen können. Keine Rede mehr von Berechtigten. (2) In dem Aufsichtsgremium müssen die verschiedenen Kategorien von Mitgliedern fair und ausgewogen vertreten sein. https://www.gesetze-im-internet.de/vgg/__22.html

    Die 5 Millionen Menschen im Ruhrgebiet können nicht mal 3 bekannte Ruhrgebietslieder aufsagen, da die öffentlich rechtlichen seit 70 Jahren die Musik ihrer Eliten sendet(Gruß an Dagmar S. Großmann). Pech für das Ruhrgebiet und seine Bürger. . Obwohl sie einen staatlichen Auftrag haben für Vielfalt zu sorgen. Aber bei so einer Politik können die machen was sie wollen. Auch Radio NRW, wo die SPD Teilhaber ist, wird nie ein regionales Lied gesendet- Nennen sich aber 100% von hier. Es könnte ja dann einer was bekommen, der nicht zur Elite gehört.. Echte Konkurrenz bei den Monopolen Verwertungsgesellschaften würde allen helfen und für Gerechtigkeit sorgen.(So wie bei der Post Telefon). Da die Verwertungsgesellschaften dann die Interessen der Kreativen, Künstler und Urheber vertreten müssen und es sich nicht mehr erlauben können der kleinen reichen Elite zu folgen. Parteien die der Lobbyistenmacht nachgeben und selber als Verlagsbesitzer ihre eigene Interessen vertreten, dürften nicht Verwertungsgesellschaften überwachen oder gesetzlich regulieren. Gut wäre gerichtlich zu klagen gegen die GEMA, dass alle mitreden und mitbestimmen dürfen (Musiker, Autoren, Komponisten, Texter). Verlage aus den Verwertungsgesellschaften verbannen, da sie keine Rechte auf Urheberwerke haben. Klagen gegen die GVL, dass diese auch an nicht Radioplayer Musiker auszahlt und wenn sie nicht in der Lage ist das zu tun, nicht Gelder erhalten von Musikerleistungen die die GVL umverteilt. Einnahmen dann nur durch das Radiogeschäft erlauben. +++++ Die Eliten der Verwertungsgesellschaften und besonders die, haben die EU als Lobbyistenmacht unterwandern. Sie wollen zusammen dafür sorgen, dass Gelder, auch wenn gerichtlich nachgewiesen wird, falsch umverteilt worden sind, nicht rückwirkend nachzahlen brauchen. Und so wie es aussieht, werden die das auch schaffen. Für mich als Musiker, Komponist ein schlimmes Mafia-ähnliches Staatswesen… auch ich sage #nieMehrSPD #nieMehrCDU und wenn uns die EU betrügt #nieMehrEU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die einwandfreie Funktion der Seite zu gewährleisten, Social Media-Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren.