tageszeitung.it: «Ansturm auf Europa»

tageszeitung.it vom 09.02.2016

Der aus Meran gebürtige Philosoph Marc Jongen, einst Mitarbeiter der Neuen Südtiroler Tageszeitung, ist Dozent für Philosophie in Karlsruhe sowie stellvertretender Landesvorsitzender und Programmkoordinator der Alternative für Deutschland (AfD) in Baden-Württemberg. Seine Arbeit an einer philosophischen Grundlegung der Partei hat eine kontroverse Debatte in Deutschlands Leitmedien ausgelöst.

Interview: Heinrich Schwazer

„ANSTURM AUF EUROPA“ hat die „Neue Südtiroler Tageszeitung“ dieses INTERVIEW mit mir überschrieben. Manche Aussagen über Deutschland sind speziell für die Südtiroler Leser formuliert, haben aber natürlich auch in Deutschland Informationswert.

Sonntgasgespräch Jongen Weiterlesen →

nrc.nl: «Duitsland ja, Wilders nee»

nrc.nl vom 04.02.2016

Interview Marc Jongen, Alternative Für Deutschland De rechts-populistische partij Alternative für Deutschland staat derde in de peilingen. Een taboe is doorbroken.

Marc Leijendekker

Marc Jongen dazu: Hier mal ein sehr faires INTERVIEW mit mir. Leider – wohl kein Zufall – nur auf Niederländisch. Hier kann man es zumindest automatisch übersetzen lassen („Niederländisch“ einstellen): https://translate.google.de/

Weiterlesen →

Aufklärung über Gender Mainstreaming

AfD Pressemeldung vom 30.7.2015: Die auf dem Landesparteitag der AfD Baden-Württemberg einstimmig verabschiedete Resolution zum Thema Gender Mainstreaming hat zu heftigen, teils maßlosen Reaktionen des politischen Gegners geführt. Grünen-Politiker Volker Beck versteigt sich zu der Aussage, die AfD wolle „alle, die … Weiterlesen →

Der TTIP-Verrat

ttip_afd

Am gestrigen Mittwoch, dem 8. Juli 2015, hat das Europäische Parlament mit großer Mehrheit beschlossen, dass die Verhandlungen zwischen der EU und den USA über das Freihandelsabkommen TTIP nunmehr offiziell aufgenommen werden sollen. Wie um die schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen, haben die fünf Europaabgeordneten des „Weckrufs“ (jetzt: „Neustarts“), die dieser Tage aus der AfD ausgetreten sind, zusammen mit den Abgeordneten von CDU, SPD und FDP mit „Ja“ gestimmt. Die übergroße Mehrheit der AfD-Wähler kann dies nur als Verrat empfinden. Weiterlesen →

Zwischen Farce und Tragödie – Bernd Luckes und Hans Olaf Henkels „Weckruf 2015“

freiewelt.net. Am 4. und 5. Juli 2015 wird – nach gegenwärtigem Stand der Dinge – in der Essener Gurga-Halle der große Showdown zwischen Bernd Lucke und Frauke Petry stattfinden und sich der künftige politische Kurs der Alternative für Deutschland entscheiden.

Lucke und Henkel

Im Rückblick wirken alle gescheiterten Einigungsversuche zwischen dem West-Mann und der Ost-Frau, dem einstigen „Dream Team“ an der Spitze der AfD, wie Akte in einem Drama, das mit innerer Notwendigkeit auf diese klärende Konfrontation zusteuerte. Irregeführt nicht zuletzt durch Aussagen der beiden Protagonisten selbst, haben einige Kommentatoren befunden, es handle sich hier um einen Kampf der Egos, viel mehr motiviert durch charakterliche Unverträglichkeit als durch tatsächliche politische Differenzen. Diese Deutung übersieht die psychopolitischen wie auch die hart realpolitischen Kraftfelder, die hinter diesem vermeintlichen Rosenkrieg am Werk sind und den Akteuren bestimmte Verhaltensweisen förmlich aufnötigen.  Weiterlesen →

Diese Webseite verwendet Cookies, um die einwandfreie Funktion der Seite zu gewährleisten, Social Media-Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren.