Dr. Marc Jongen – SIE BETREIBEN MORALISCHE NÖTIGUNG!

Meine Rede im Deutschen Bundestag am 26. Februar 2021 zum TOP „Aufarbeitung der deutschen Kolonialherrschaft“, zu den Anträgen der Fraktion der AfD „Restitution von Sammlungsgut aus kolonialem Kontext stoppen“ (Drucksache 19/19914), der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN „Zur kulturpolitischen Aufarbeitung unseres kolonialen Erbes“ (Drucksache 19/7735) und „Koloniales Unrecht anerkennen, aufarbeiten und der eigenen Verantwortung international gerecht werden“ (Drucksache 19/24381), der Fraktion der FDP „Kulturpolitische Aufarbeitung des Sammlungsgutes aus kolonialen Kontexten“ (Drucksache 19/8545), der Fraktion DIE LINKE „Koloniales Unrecht in Deutschland umfassend aufarbeiten – Nachkommen einbeziehen“ (Drucksache 19/8961), „Umfassende Aufarbeitung des deutschen Kolonialismus und kolonialrassistischer Nachwirkungen gegenüber Black, Indigenous, People of Color“ (Drucksache 19/20546) sowie „Restitution von Kulturgut aus kolonialen Kontexten gesetzlich regeln“ (Drucksache 19/9340).

Dr. Marc Jongen – FRAUENQUOTEN SIND NICHT „GERECHT“!

Meine Rede im Deutschen Bundestag am 25. Februar 2021 zum TOP „Geschlechtergerechtigkeit in Kultur und Medien“, zu den Anträgen der Fraktionen CDU/CSU und SPD „Geschlechtergerechtigkeit in Kultur und Medien verwirklichen“ (Drucksache 19/26893), der Fraktion DIE LINKE „Kulturarbeit fair, divers und geschlechtergerecht gestalten“ (Drucksache 19/26873) und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN „Eine Quote für die Kunst – Geschlechtergerechtigkeit in Kultur und Medien“ (Drucksache 19/26888).

Matussek über den „Vernichtungskampf gegen die Opposition“

Matthias Matussek bringt den Irrsinn und die Perfidie der Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes gegen die #AfD in diesem Artikel treffend auf den Punkt. Auszug, mich betreffend:
Schon der elementare Artikel 1, gibt der „Partei-Philosoph“ und Bundestagsabgeordnete Marc Jongen zu bedenken, schillert in diesen Tagen, denn mit dem Hinweis auf “die Würde des Menschen“, die Deutschland zu garantieren habe, werde eine grenzenlose Massenzuwanderung begründet. “Diese Hybris, die ganze Welt im eigenen Land retten zu wollen, käme aber einem Programm zur kulturellen Selbstabschaffung gleich.”
Selbstverständlich, fährt er fort, gelten für die AfD all jene als Deutsche, die die deutsche Staatangehörigkeit besitzen, unabhängig von ihrer Herkunft, so steht es in einem gerade verabschiedeten Papier. Doch da heißt es auch: “Nur wer unsere Sprache spricht, unsere Werte teilt und unsere Lebensweise bejaht, soll Deutscher nach dem Gesetz werden können”.
 
matthias-matussek.de: https://www.matthias-matussek.de/vernichtungskampf-gegen-die-opposition/?fbclid=IwAR3N31njQrrFRJfkwR20f7yeMKEzGbcA3nfV5KqpBpfvogbVQP7ikWwjovg

Diese Webseite verwendet Cookies, um die einwandfreie Funktion der Seite zu gewährleisten, Social Media-Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren.