deutschlandradiokultur.de: «Redefreiheit im Theater – für alle?»

deutschlandradiokultur.de vom 25.03.2017

„Soll man die Neuen Rechten ausgrenzen oder mit ihnen öffentlich diskutieren? Das Magdeburger Theater machte den Auftakt und lud den rechtsnationalen Verleger Götz Kubitschek ein. Die Veranstaltung wurde nach heftiger Kritik abgesagt. Wir fragen Sophie Diesselhorst, Redakteurin bei nachtkritik.de, ob es einen geeigneten Raum für derartige Diskussionen gibt.“

Sophie Diesselhorst im Gespräch mit Susanne Burkhardt

Marc Jongen dazu: Und noch ein Gespräch darüber, ob man mit der AfD reden soll oder nicht… Neben einigen zaghaften Ansätzen zur Selbstkritik bei Sophie Diesselhorst, Redakteurin bei nachtkritik.de, wird vor allem wieder sehr viel Unsinn geredet, v.a. meine Person betreffend. So wird mir z.B. die „Auseinandersetzungsbereitschaft“ abgesprochen, eben darum hat man die Podiumsdiskussion mit mir in Zürich völlig zurecht abgesagt – alles klar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!