deutschlandfunkkultur.de: «Was kann die AfD von Marx lernen?»

deutschlandfunkkultur.de vom 10.04.2018

„Wiedergewinnung nationaler Souveränität, kulturelle Differenz zum Islam, deutsche Leitkultur: Die Agenda der AfD. Internationalismus, Kommunismus, Kapitalismuskritik: Die Agenda von Karl Marx. Trotzdem haben Marx und die AfD sich etwas zu sagen.“

Kurt Bayertz und Marc Jongen im Gespräch mit Thorsten Jantschek

Marc Jongen dazu: Mein heutiges RADIO-GESPRÄCH mit Prof. Dr. Kurt Bayertz und Thorsten Jantschek zu KARL MARX: „Was kann die AfD von Marx lernen?“ – Ich meine, eine Form von Ideologiekritik und von „bösem Blick“ auf die Diskurse der Machthaber, der hinter wohlklingenden humanistischen Phrasen das „Interesse“ entdeckt und dieses analytisch ans Licht zieht. Wir brauchen eine „Ideologiekritik von rechts“…

Weiterlesen →

3sat.de: «Kulturpolitische Sprecher der AfD: Marc Jongen»

3sat.de vom 15.03.2018

„In der Reihe „Kultur unter der Kuppel“ stellen wir die sechs Sprecherinnen und Sprecher vor. Diesmal: die AfD.“

Marc Jongen dazu: „Debatte über DEUTSCHE IDENTITÄT im HUMBOLDT-FORUM führen, KULTURFÖRDERUNG entideologisieren, ERINNERUNGSKULTUR korrigieren! Meine Stellungnahme als Kulturpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion in der Sendung „Kulturzeit“ auf 3sat am 15.03.2018. Verlinkt das nur mich betreffende VIDEO: 3sat.de/mediathek und auch die gesamte Sendung mit tendenziöser Anmoderation ab Minute 25.24.: 3sat.de/mediathek

Weiterlesen →

3sat.de: «Bundestags-Kulturausschuss»

3sat.de vom 24.01.2018

„Schon kurz nach der Bundestagswahl hatte eine Initiative prominenter Kulturexperten gewarnt, der Vorsitz des Kulturausschusses des Deutschen Bundetags dürfe nicht an die rechtspopulistische AfD gehen.“

Marc Jongen dazu: Im 3sat Magazin „Kulturzeit“ (siehe verlinktes Video) sagt der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, in Richtung der AfD: „Wir sind unglaublich tolerant, wir sind diejenigen, die sagen, wir sprechen mit Euch, wenn Ihr mit uns sprechen wollt.“ Damit hebt sich Herr Zimmermann positiv von vielen „Kulturschaffenden“ ab, die nicht nur nicht mit uns sprechen wollen, sondern sogar aktiv verhindert haben, dass Diskussionsveranstaltungen mit mir oder anderen Vertretern der AfD in deutschen Theatern stattfinden konnten.
Diese aggressive und zutiefst undemokratische Diskursverhinderung ist übrigens auch der Hintergrund, vor dem ich zuletzt das nicht eben höfliche (freilich auch ironische) Wort von der notwendigen „Entsiffung“ des hiesigen Kulturbetriebs verwendet habe. Nichts könnte verkehrter und absurder sein als die Vergleiche mit Sprache und Praxis des „Dritten Reiches“, die daraufhin reflexhaft gezogen wurden. Meine Intention – und die der AfD – ist im Gegenteil eine strikt anti-totalitäre, nämlich das Bestreben, den jakobinischen Gesinnungsterror, der sich im Kulturleben ganz offenkundig immer mehr breit macht, zugunsten eines wirklich freien und pluralen gesellschaftlichen Klimas zurückzudrängen, in dem nicht sofort unter Nazi-Verdacht gestellt wird, wer sich weigert, das sacrificium intellectus zugunsten linker Kulturdogmen zu begehen.
In diesem Geist der Offenheit und Gedankenfreiheit werde ich in meiner neuen Funktion als Kulturpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag an Herrn Zimmermann in den nächsten Tagen ein persönliches Gesprächsangebot richten – bzw. auf das seinige reagieren – und bin gespannt, was daraus wird…

Weiterlesen →

deutschlandfunk.de: «Die Kulturpolitik der AfD. Marc Jongen im Gespräch [AUDIO]»

deutschlandfunk.de vom 15.01.2018

Marc Jongen dazu: RADIO-INTERVIEW zur möglichen LEITUNG DES KULTURAUSSCHUSSES im BUNDESTAG durch die AfD und zur FORDERUNG nach einem verpflichtenden KZ-BESUCH für deutsche SCHÜLER (Zum Anhören auf der Webseite des Deutschlandfunks auf den ersten Link unterhalb des Bildes klicken: „Die Kulturpolitik der AfD. Marc Jongen im Gespräch [AUDIO]“

Weiterlesen →

Rai Südtirol: Leben 2017

Rai Südtirol: „Im Jahresrückblick lassen wir das Jahr in Bildern und Interviews Revue passieren. Gäste bei „Leben 2017“ sind beispielsweise Bergsteigerlegende Reinhold Messner, der aus Südtirol stammende und in den Deutschen Bundestag gewählte Marc Jongen und Tumaini Ngonyani, der erste afrikanische Pfarrer des Landes.

Miss Südtirol Nicole Uibo und Landesrat Philipp Achhammer waren das Brautpaar des Jahres, während Landeshauptmann Arno Kompatscher auf teils bewegte Monate zurückschaut. „Leben 2017“, der Jahresrückblick auf Rai Südtirol aus der Bozner Messe, wird von Magdalena Schwellensattl und Zeno Braitenberg moderiert

Marc Jongen dazu: VIDEO der Sendung „Leben 2017“ im Südtiroler Fernsehen jetzt online! Mein Auftritt war kurz (Minute 17.50 bis 29.20), bescherte mir aber einen heftigen Einspruch von Reinhold Messner, der mir „völkische“ Tendenzen unterstellte und sogar das „Dritte Reich“ bemühte. Am Berg sehr trittsicher, politisch hingegen äußerst verstiegen, um es höflich zu sagen… Am Ende (Minute 1.40.28 bis 1.41.17) kommentiere ich noch kurz einen Afrikanischen Pfarrer in Südtirol. Hier sollte wieder einmal ein Vorzeigefall über die große Mehrzahl neumigrantischer Problemfälle hinwegtäuschen. Ansonsten: Rai Südtirol zeigt sich gegenüber der AfD erfreulicherweise aufgeschlossener als das Deutsche Staatsfernsehen, das seinen albernen und schändlichen Quasi-Boykott immer noch nicht eingestellt hat.

Weiterlesen →

ServusTV: «Talk im Hangar-7 | Wie rechts ist Österreich?»

ServusTV vom 23.11.2017

„Zwölf Jahre nach Knittelfeld ist die FPÖ wieder auf dem Sprung an die Macht. Eine Regierungsbeteiligung scheint nur noch eine Frage der Zeit. Dagegen demonstrieren Tausende, Künstler und Intellektuelle warnen vor rechtsextremen Strömungen in der Partei. Auch Bundespräsident Van der Bellen hat bereits angekündigt, einzelne FPÖ-Politiker als Minister abzulehnen. Ist das alles nur linke Panikmache? Oder ist die FPÖ tatsächlich von Rechtsextremen unterwandert?“

Gäste (u.a.): Marc Jongen (AfD-Politiker und Philosoph) und Karl Öllinger (Urgestein der Grünen)

Marc Jongen dazu: Schützenhilfe für die FPÖ im Österreichischen „Servus TV“, u.a. gegen einen bekennenden Linksextremisten (Achtung, starke Nerven vonnöten!). Sendung vom 23.11.2017 jetzt endlich online.

https://www.youtube.com/watch?v=wqyba6iIfa0 Weiterlesen →